Auf den Spuren der Hugenotten – ein Ausflug zur Weser mit Frankreich-Bezug (10. – 12.05.2019)

 In allgemeine Beiträge

Bad Karlshafen     Titelfoto (Nachtaufnahme) und dieses Foto:  Markus Löschner (Rechte vorbehalten)

Auf den Spuren der Hugenotten...

Am Muttertags-Wochenende 2019 machten wir eine gemeinsame dreitägige Bildungsreise zum Thema: „Auf den Spuren der Hugenotten“.
Was wir in der Deutsch-Französischen Gesellschaft Hagen unternehmen, soll ja immer auch einen Frankreich-Bezug haben, selbst wenn wir im Herzen Deutschlands unterwegs sind.
Die Hugenotten waren die französischen Protestanten während und unmittelbar nach der Reformation. Sie vertraten einen Protestantismus calvinistischer Prägung mit dem Anspruch, sich allein an den Worten der Bibel zu orientieren.
In einer größeren Gruppe wanderten sie nach Karlshafen an der Weser ein und hinterließen auch dort ihre Spuren.
So mieteten wir einen Bus mit Fahrer, der uns dorthin brachte. Auf dem Hin- und Rückweg besuchten wir zudem noch eine Fülle anderer historischer Orte im Weserbergland mit ihren Sehenswürdigkeiten (Höxter, Corvey, Lippoldsberg, Bursfelde und Hann.-Münden). Mathilde Niland

Details zur Reise sind dem nachfolgenden Bericht zu entnehmen:

Recent Posts

Start typing and press Enter to search